Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Im 3D-Druck gedruckte Kastenkulisse


Ausgabe vom 2. Dezember 2019
Sehr geehrte Geschäftspartner,

in diesem Jahr wurde im DB-Konzern ein Mitarbeiterwettbewerb zum Thema 3D-Druck bzw. der Additiven Fertigung durchgeführt. Ziel war es, dass Mitarbeiter am Wettbewerb teilnehmen und interessante Ersatzteile oder individualisierte Anwendungen einreichen, welche mittels 3D-Druck umgesetzt werden können.

Über 70 Ideen kamen im Wettbewerb zusammen, die besten wurden prämiert. Vom Lüfterrad für ein Klimagerät der Berliner S-Bahn über einen Anschlagpuffer im Türbereich einer ganzen Triebzugfamilie bis zu einer schweren Kastenkulisse im Drehgestellt, welche für die Unfallinstandsetzung eines ICE-Wagens notwendig war.

Bei der Idee der Kastenkulisse haben übrigens auch Experten der Unfallinstandsetzung von DB Systemtechnik mitgewirkt. Wie dieser Mitarbeiterwettbewerb zeigt, scheint der 3D-Druck immer mehr in der Bahn-Welt anzukommen und positiv zu wirken.

Wenn auch Sie nach einer Lösung für Ihre Fahrzeugflotte oder der Infrastruktur suchen, für die vielleicht ein 3D-Druck eine Alternative sein kann, dann lassen Sie es uns wissen.

Das Team der DB Systemtechnik sucht gerne mit Ihnen nach der besten Lösung,
ob mit oder ohne 3D-Druck.


Ihre DB Systemtechnik
www.db-systemtechnik.de

Die Themen dieses Newsletters:
  1. EMV und EMF-Tests an Umrichterwerken
  2. 3D-Druck in der Unfallinstandsetzung von Schienenfahrzeugen
  3. LUDEK - vom Modell zum Klimaprüfstand
  4. Jetzt noch genauer - Koordinatenmessgerät in Chemnitz
  5. Veranstaltungssplitter (Fulda, Warschau, Dresden ...)


MEikE, die Klimakammer der DB Systemtechnik
Bald wandelt das Umrichterwerk Bützow Hochspannung um in Wechselspannung für Bahnoberleitungen.

EMV/EMF-Tests zum Schutz von Personen und Technik

Bevor eine elektrische Versorgungsanlage ans Netz gehen darf, bedarf es einer Vielzahl von Prüfungen und Gutachten. So muss das Umrichterwerk Bützow im Landkreis Rostock nachweisen, dass es die Anforderungen der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) einhält sowie díe Anforderungen der Bundesimmissionsverordnung für die elektromagnetischen Felder.

Mehr Infos zu den Messungen am Umrichterwerk im Landkreis Rostock!

Preis beim RailwayForum 2019für 3-D-Druck-Projekte

Unfallinstandsetzung mit Hilfe von 3D-Druck

Anfang Oktober 2019 nutzten rund 1.400 Besucher das Railway-Forum in Berlin als Gelegenheit zu einem interessanten Austausch. Im Fokus der Konferenz stand der "Digitale Bahnbetrieb".

Auch für die 140 Aussteller, die unterschiedlichste Lösungen präsentierten und zeigten, wie digitale Lösungen helfen, klassische Aufgaben zu verbessern.

Beispiel Unfallsanierung und 3D-Druck: In einem auf dem RailwayForum 2019 vorgestellten DB-Mitarbeiterwettbewerb erhielt ein Team von DB Systemtechnik und DB Fahrzeuginstandhaltung einen Sonderpreis für eine Einreichung zur Unfallsanierung eines ICE-Wagens. Dank 3D-Druck konnte ein beschädigtes Bauteil, konkret eine "Kastenkulisse", schnell und kostengünstig ersetzt werden.

Mehr Infos zum 3D-Druck der Kastenkulisse finden Sie hier!


LUDEK
Der Prüfstand auf der InnoTrans 2018 - im März 2020 soll er in Betrieb gehen!

LUDEK - vom Modell zum echten Prüfstand!

Der mobile Laborteststand zur Untersuchung, Diagnose und Entwicklungsbegleitung von Klimaanlagen nimmt immer mehr Gestalt an. Mitte November wurde der Prüfstand am Münchner Standort elektrisch verkabelt.

Zuvor wurden im Prüfstand 19 hochpräzise Drucksensoren für die späteren klimatechnischen Diagnoseaufgaben montiert. Sicher befestigt wurden die Sensoren sicher mit extra im 3D-Druck hergestellten passgenauen Halterungen.

Wenn alles nach Plan läuft, geht der Prüfstand im März 2020 in Betrieb.

Mehr Infos zum Aufbau von LUDEK erfahren Sie hier ...


Koordinatenmessgerät in Chemnitz
Die hochpräzise Koordinatenmessmaschine  - ideal z.B. für die Kalibrierung von Referenzradsätzen.

Haargenau ist ungenau!

Vor knapp zwei Jahren wurde bei der DB Systemtechnik in Chemnitz eines der genauesten derzeit auf dem Markt verfügbaren Koordinatenmessgeräte großer Bauart in Betrieb genommen.

Messobjekte bis zu einem Volumen von 3 m x 2 m x 1,6 m können mit der Koordinatenmessmaschine gemessen werden. Das bedeutet dass die Prüfmittelexperten der DB Systemtechnik in der Lage sind, große, schwere und komplexe Bauteile in kurzer Zeit auf sehr kleine Maß-, Form-, Lauf- und Lageabweichungen hin zu überprüfen, bis hinab in den Mikrometerbereich.

Wie das Koordinatenmessgerät nochmals verbessert wurde, lesen Sie im Interview!

Frank Wolf, Leiter Messprozesse, Kalibrier- und Prüfstelle
Sie haben Fragen rund um Prüfmittel?
DB Systemtechnik
Frank Wolf, Leiter Messprozesse, Kalibrier- und Prüfstelle
Emilienstraße 45
09131 Chemnitz
Telefon: +49 371
493 2021
Mail: frank.wolf@deutschebahn.com

Skulptur am Stadtmuseum in Erfurt
Die Stadt Erfurt ist voller Geschichten und im März 2020 Veranstaltungsort der 11. Fachtagung ZfP (im Bild eine Skulptur am Stadtmuseum "Haus zum Stockfisch").

Veranstaltungssplitter bis März 2020

Hier schon mal ein kleiner Ausblick, welche Veranstaltungen in den ersten Monaten des Jahres 2020 anstehen. Auch Kolleginnen und Kollegen der DB Systemtechnik sind vor Ort.
  • 22. Jahresfachtagung der Eisenbahn-Sachverständigen in Fulda (11. bis 12.2.2020)

  • International Railway Summit in Warschau/Polen (19. bis 20.2.2020)

  • 17. internationale Schienenfahrzeugtagung in Dresden (26. bis 28.2.2020)

    Mit sechs Vorträgen der DB Systemtechnik, von Untersuchungen an Radsatzwellen über ein Verfahren zur Erreichung der Serienreife neuartiger Klimaanlagen bis zu brandtechnischen Anforderungen unter den Vorzeichen der Normenrevision nach EN 45545-2.

  • IT-Trans 2020 (intelligente Lösungen im öffentlichen Personenverkehr) in Karlsruhe (3. bis 5. März 2020)

  • 11. Fachtagung ZfP im Eisenbahnwesen in Erfurt (10. bis 12. März 2020)

  • 4. Additive Manufacturing Forum in Berlin (11. bis 12. März 2020)

© 2019 Deutsche Bahn AG
Weiterführende Seiten



Der Newsletter-Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden (siehe hierzu auch die Hinweise zum Datenschutz auf unserer Website).
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

DB Systemtechnik GmbH
Alfred Hechenberger
Völckerstraße 5
80939 München
Deutschland

+49 89 1308-3441
Mail: db-ystemtechnik@deutschebahn.com
Internet: www.db-systemtechnik.de