Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Motiv 10 Jahre Klimakammer


Ausgabe vom 19. Juli 2019
Sehr geehrte Geschäftspartner,

wir konnten es selbst fast gar nicht glauben! Aber es ist wahr, dass unsere Klimakammer MEikE in Minden nun bereits seit 10 Jahre ihr Tor für Schienenfahrzeuge und Bahnkompontenen aus aller Welt offen hält.

Im Wesentlichen natürlich ein Vertrauensbeweis unserer Kunden, die ihre Produkte immer wieder an die Klimafachleute der DB Systemtechnik übergeben. Danke dafür!

Aufgrund des MEiKE-Jubiläums widmen wir in diesem Newsletter mehrere Themen der Klimatechnik, inbesondere auch dem klimatechnischen Nachwuchs. Denn mit LUDEK und DIRK stehen bei der DB Systemtechnik weitere "Werkzeuge" in den Startlöchern.

Sie werden für Hersteller und Betreiber nützlich sein, in der Entwicklung und Erprobung, im Betrieb und für Optimierungsmaßnahmen von Klimaanlagen!

Mehr dazu und noch zu weiteren Themen in den folgenden Artikeln: 
  1. Bereits 70 neue Münchner S-Bahnen im Betrieb
  2. Shift2Rail - Test eines innovativen und leisen Klimaanlagenlüfters
  3. Arbeitsschutzkleidung zum Test in der Klimakammer
  4. DIRK und LUDEK - der Nachwuchs
  5. Regelwerk für die zerstörungsfreie Prüfung
  6. Veranstaltungen im Herbst 2019 (Zürich, Mailand, Danzig, Berlin ...)
  7. Online-Liste: DB-zertifizierte Lacksysteme und Pulverbeschichtungsbetriebe

Viele Grüße
Ihre DB Systemtechnik

www.db-systemtechnik.de

Copyright: Neomind-BEG
Bildrechte: Copyright Neomind-BEG

Bereits 70 unterwegs in München

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft und die Münchner S-Bahn modernisieren gemeinsam die Innenräume der 238 S-Bahnen vom Typ ET 423.

Die DB Systemtechik unterstützte das größte Fahrzeugmodernisierungsprojekt der DB mit Konstruktionsleistungen und bei der Beschaffung der notwendigen Materialien, begleitete den Musterumbau und aktuell den Serienumbau.

Mittlerweile sind bereits 70 neue Fahrzeuge im Münchner Stadtverkehr unterwegs. Pro Monat folgen durchschnittlich 8 Fahrzeuge.

Mehr Infos zum Modernisierungprojekt finden Sie hier ...

MEikE, die Klimakammer der DB Systemtechnik
Test der geräuschoptimierten Klimaanlage im Alstom-Triebzug

Ein Tier als Vorbild für neuen Klimalüfter

Anlässlich des 10-jährigen Betriebsjubiläums blickte das Mindener Tagblatt (MT) vor einigen Wochen hinter die Kulissen der Klimakammer MEikE* in Minden.

Prüflaborleiter Thomas Kwitschinski konnte dabei das Leistungsspektrum seiner Klimakammer im Temperaturbereich von -20 Grad Celsius bis +45 Grad Celsius vom Redaktionsteam des MT einfangen lassen.

Mit in der Kammer war an diesem Tag übrigens auch ein Prüfling. Konkret ein Triebzug der Firma Alstom. In dem modernen Nahverkehrszug bauten DB und Alstom im Rahmen des europäischen Innovationsförderprojektes Shift2Rail einen neuen und leiseren Lüfter für die Klimaanlage ein.

In der MEiKE wurde dabei das Energiesparpotenzial der optimierten Klimaanlage ermittelt und zusätzlich die Wirkung des leiseren Lüfters durch akustische Messungen belegt.

Verfolgen Sie diese Arbeiten in der MEikE und erfahren Sie, welche Rolle der Flügel eines Uhus in der innovativen Klimaanlage spielt.

*MEikE=Mindener Einrichtung für klimatechnische Untersuchungen an Eisenbahnfahrzeugen


Test von Arbeitsschutzkleidung in MEikE

Kalt, warm, nass, dunkel - alles in der Klimakammer!

Und nochmals war die Klimakammer im Blickpunkt. An einem Tag im Mai, konkret innerhalb von 8 Stunden, drehten die Klimatechniker die Temperaturen in ihrem Prüfraum von sehr kalt (-20 Grad Celsius) auf sehr warm (+38 Grad Celsius).

In dieser Zeit testete Bierbaum&Proenen, ein renommierter Hersteller von Berufskleidung aus Köln, ausgewählte Arbeitsschutzkleidung bei bei Kälte, Hitze, Regen und bei Dunkelheit.

Grund für den Test: Bierbaum&Proenen wollte wissen, wie Bahnmitarbeiter ihre Arbeitskleidung beurteilen. Als "Testpersonal" stellten sich zwei Mitarbeiter der DB Systemtechnik zur Verfügung, die auch im täglichen Arbeitseinsatz auf gute und bequeme Arbeitsschutzkleidung angewiesen sind.

Im folgenden Video sehen Sie, wie der Test der Schutzkleidung in der MEikE ablief.


LUDEK
LUDEK auf der InnoTrans 2018

2020: Klimanachwuchs DIRK und LUDEK

Die Klimakammer der DB Systemtechnik mit dem Namen MEikE bekommt im nächsten Jahr wertvolle Helfer. So wird mit LUDEK ein mobiler Laborteststand für die Untersuchung, Diagnose und Entwicklungsbegleitung von Klimaanlagen aufgebaut.

LUDEK wird künftig bereit stehen für Funktionstests an neuen, aufgearbeiteteten oder reparierten Klimaanlagen, Untersuchungen von neuen und alternativen Kältemitteln oder z.B. Stresstests von Klimasystemen unter Extrembedingungen (mehr Infos in unserer Broschüre "klimatechnische Leistungen).

Untergebracht wird LUDEK übrigens in einen 40 Fuß-Seecontainer, der bei Bedarf auch zum Kunden transportiert werden kann.

DIRK

Darüber hinaus stellt die DB Systemtechnik zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) DIRK als Erprobungsträger auf die Gleise. Ein aktueller ICE-Wagen wird dabei zum Labor für die Klimatisierung von Zügen.

Nach dem Umbau des Fahrzeuges zum Erprobungsträger werden die Partner gemeinsam an Technologien zur Verbesserung des Wohlbefindens der Reisenden und zur Reduzierung des Energiebedarfs der Klimatisierung forschen. 

DIRK steht übrigens für Demonstrator für Innovationen im Reisendenkomfort und Klimatisierung.


Werkstatt Dessau

Modulares ZfP-Branchen-Regelwerk

Hersteller, Eisenbahnverkehrsunternehmen, Fahrzeughalter, ECM* oder selbständige Instandhalter von Loks, Triebwagen oder Reisezugwagen können sich mit dem neuen Regelwerk ab sofort die Regelungen zur zerstörungsfreien Prüfung beschaffen, die sie individuell für ihren Fahrzeugpark benötigen.

Das von der DB Systemtechnik zusammen mit weiteren Experten und dem VDV entwickelte ZfP-Branchenregelwerk (VDV-Schrift 889) kann ab sofort bei der DB Kommunkationstechnik bestellt werden.

Der Bestellprozess kann einfach in 4 Schritten absolviert werden.

Alle Bestellinfos erhalten Sie hier!

*ECM=Entity in Charge of Maintenance - die für die Instandhaltung zuständige Stelle

Dr. Jochen Kurz, DB Systemtechnik GmbH
Sie haben mehr Fragen zum ZfP-Regelwerk?

DB Systemtechnik
Zerstörungsfreie Prüfung
Dr. Jochen Kurz
Telefon: +49 3381 812 530

Bahnhof in Mailand
Bahnhof in Mailand (Bild von benfuenfundachtzig auf Pixabay)

EXPO in Mailand, Railway-Forum in Berlin ...

Es gibt spannende Branchentreffs im kommenden Herbst. Auch Kolleginnen und Kollegen der DB Sysetmtechnik werden vor Ort sein. Hier eine Auswahl:
  • Smart Maintenance Konferenz in Zürich am 3.9.2019 (mit Vortrag "Bahn 4.0 - Vollautomatisiertes kontinuierliches Infrastrukturmonitoring mit Regelzügen")
  • Rail&Digital Mobility User Conference in Annaberg-Buchholz vom 18. bis 20.9.2019
  • TRAKO in Danzig vom 24. bis 27.9.2019
  • Railway-Forum in Berlin vom 1. bis 2.10.2019 (mit Vortrag "Digitale Schiene - intelligente Sensoren für zukunftsweisendes Infrastrukturmonitoring")
  • EXPO Ferroviaria in Mailand vom 1. bis 3.10.2019
  • Elmia Nordic Rail in Jönköping (Schweden) vom 8. bis 10.10.2019
  • Tagung Digital Rail (ifv-Bahntechnik) in München vom 24. bis 25.10.2019 

Drop of Water
Bildrechte: Pixabay/Boris Trost

DB-qualifizierte Lacksystemen und Pulverbeschichtungsbetriebe

Schienenfahrzeuge und deren Komponenten, die für die Deutsche Bahn gebaut werden, müssen mit qualifizierten Beschichtungssystemen beschichtet sein.

Lackhersteller aus ganz Europa stellen sich auf die dahingehend ausgerichteten Anforderungen der DB ein, produzieren neue, bessere Beschichtungsstoffe und lassen diese durch DB Systemtechnik qualifizieren.

Onlineinformation aufgrund hoher Nachfrage von HerstellernDas Interesse der Schienenfahrzeug- und Komponentenhersteller über diese qualifizierten Lacksysteme und Pulverbeschichtungsbetriebe zur Veredelung ihrer Produkte ist in den letzten Jahren stark gestiegen.

Daher stellt die DB Systemtechnik auf ihrer Internetseite ab sofort halbjährlich unter www.db-systemtechnik.de/db-beschichtungsstoffe folgende Listen bereit:
  1. DB qualifizierte Nasslacke
  2. DB qualifizierte Pulverlacke
  3. DB qualifizierte Betriebe für Pulverbeschichtungen
© 2019 Deutsche Bahn AG
Weiterführende Seiten


Der Newsletter-Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden (siehe hierzu auch die Hinweise zum Datenschutz auf unserer Website).
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

DB Systemtechnik GmbH
Alfred Hechenberger
Völckerstraße 5
80939 München
Deutschland

+49 89 1308-3441
Mail: db-ystemtechnik@deutschebahn.com
Internet: www.db-systemtechnik.de